Seitenanfang nach oben

Ein "Ende" kann manchmal ein Neuaufbau sein.
In eigener Sache

Manchmal muss man über seinen eigenen Schatten springen. Wer hätte vor einem Jahr gedacht, dass sich der "stolze" Männerchor Linden
mit einem anderen Chor zusammenschließt. Und dann auch noch mit dem MGV Juliusstadt, als ebenso "stolzem" Chor in der
Wolfenbütteler Chorgemeinschaft. Ja, Sie lesen richtig. Es ist soweit. Natürlich könnten die beiden Chöre noch allein auftreten.
Aber warum. Wie alle Chöre leiden wir unter der Alterung der Sänger. Was liegt also näher, als aus mehreren "kleineren" Chören eine große
stabile Chorgemeinschaft zu bilden, die ein vernünftiges Stimm- und damit auch Klangvolumen hat.

So ist es jetzt. Ab dem 6. November üben die Chöre:
MGV von 1830, MGV Juliusstadt, Gärtnergesangverein Wolfenbüttel und der MGV Linden gemeinsam.
Für die, die an den letzten Singabenden bereits dabei waren, war es schön zu erleben, wie harmonisch dieser Zusammenschluss funktioniert.

 Aber nun zur Werbung in eigener Sache:
Wenn Sie gern
in der Badewanne oder im Auto singen, wenn Sie allein sind oder auch mal "ältere" Lieder
oder deutsche Schlager nicht nur hören, sondern selbst singen möchten. Trauen Sie sich ruhig,
dies im Kreis von Gleichgesinnten gemeinsam zu machen.

Kommen Sie einfach mal bei uns unverbindlich vorbei. Sie müssen nicht unbedingt Englisch oder eine andere Fremdsprache können.
Aber es wäre schön, wenn die Lieder, die gesungen werden, dann beim öffentlichen Auftritt auswendig gesungen werden.
Auch schon mal in italienischer oder in russischer Sprache! Das heißt üben, üben und noch mal üben.

Wir, das sind ca. 45 Sänger von Anfang 60 bis die Stimme noch reicht oder die Chorleiterin uns
die rote Karte zeigt. Wir üben nicht nur alte deutsche Volkslieder, sondern auch Schlager und
Musicalmelodien. Manchmal, wenn wir gut drauf sind, sogar in der jeweiligen Landessprache.

Auch die Geselligkeit wird gepflegt, aber nicht so, dass wir jeden Singabend fröhliche
Wein- und/oder Bierlieder singend nach Hause gehen. Wir verstehen es aber,
Feste zu feiern und natürlich auch gemeinsame Reisen zu veranstalten.

Jeden Montag von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr in der Lindenhalle in Wolfenbüttel.
Wir freuen uns über Ihren Besuch. Sie brauchen nicht vorsingen.
Vielleicht hat der gelungene Zusammenschluss sie neugierig gemacht.

Kommen Sie ruhig vorbei. Wir beißen nicht.

 

Seitenanfang nach oben